Mobile Verfügbarkeit beeinflusst die Google-Sichtbarkeit

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich an den Kunden runtergebetet habe „wer nicht online ist, der existiert auch offline nicht“. Heute ist die Regel wichtiger denn je. Hinzukommt ab dem 21. April nun aber auch „wer nicht mobil-optimiert ist, ist schon bald nicht mehr sichtbar„. So zumindest lautet die Prophezeiung, wenn man die neuste Änderung aus dem Hause Google liest und weiterdenkt. Hier die Kurzfassung: „Ab dem 21. April gilt die Optimierung für Mobilgeräte auch als Rankingsignal. Diese Änderung wirkt sich auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit aus. Daher werden Nutzer bei Suchanfragen eher hochwertige Ergebnisse erhalten, die sowohl für ihre Anfragen relevant als auch für ihre Geräte optimiert sind.“

Mobile Verfügbarkeit beeinflusst die Google-Sichtbarkeit

Die ausführliche Version gibt’s auf im Google Blog.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s