Facebook lĂ€uft die Jugend weg đŸƒ

Jede Generation hat so ihre KanĂ€le. Es wird ja schon lĂ€nger darĂŒber gemunkelt, dass es durchaus sein könnte, dass Jugendliche Facebook nicht mehr allzu steil finden.

Die neuste JIM-Studie 2017 – herausgegeben von derMedienpĂ€dagogischer Forschungsverbund SĂŒdwest (mpfs) – hat sich auch dieses Jahr die Frage gestellt, welche KanĂ€le von den Jugendlichen genutzt werden.

KommunikationskanÀle wie WhatsApp, Instagram und Snapchat nehmen stetig an Zuspruch zu.

„Bei Facebook hingegen (2017: 25 %, 2016: 43 %) ist ein deutlicher RĂŒckgang zu verzeichnen.“

Bildschirmfoto 2017-12-04 um 15.35.15

Wer als Marke mit einer jungen Zielgruppe weiterhin einzig und alleine auf das Facebook-Pferd setzt, weil er/sie sich nicht mit den neuen KanÀlen auseinander setzten möchte, wird in den Augen der Jugendlichen bald unsichtbar werden.

Mehr hier: http://www.mpfs.de/studien/jim-studie/2017/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s